Der größte Teil der Baugenehmigungen wird von den Behörden nach Paragraph 34 BauGB erteilt. Der Paragraph 34 des Baugesetzbuches sagt, wenn es keinen rechtsgültigen Bebauungsplan oder andere Vorschriften gibt, hat man das Recht innerhalb von bebauten Ortsteilen zu bauen, wenn sich das Bauvorhaben nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Weder Art und Maß der baulichen Nutzung”, noch die “Bauweise” oder die Eigenart der näheren Umgebung” werden durch das Gesetz definiert.